Künstlerauswahl

Herbert Breiter

  • portfolio image
    HERBERT BREITER
    IN DER MANI - 1997
    Öl auf Leinwand, 90 x 60 cm

  • portfolio image
    HERBERT BREITER
    IM HAFEN - 1998
    Öl auf Leinwand, 120 x 60 cm

  • portfolio image
    HERBERT BREITER
    TERRASSE IN DER MANI - 1990
    Aquarell auf Bütten, 57 x 38 cm

  • portfolio image
    HERBERT BREITER
    SALZBURG, GNIGL - VORSTADT - 1959
    Öl auf Leinwand, 75 x 64 cm
  • portfolio image
    HERBERT BREITER
    SALZBURG, FELSEN VON HELLBRUNN - 1990
    Öl auf Leinwand, 78 x 90 cm
  • portfolio image
    HERBERT BREITER
    SALZBURG IM WINTER - 1986
    Öl auf Leinwand 77 x 88 cm
  • portfolio image
    HERBERT BREITER
    TOSCANA II - 1999
    Öl auf Leinwand, 77 x 90 cm
  • portfolio image
    HERBERT BREITER
    MANI, BERGDORF - 1989
    Aquarell auf Bütten, 58 x 76 cm
  • portfolio image
    HERBERT BREITER
    SÜDSTEIRISCHE LANDSCHAFT - 1987
    Öl auf Leinwand 58,5 x 89,5 cm
  • portfolio image
    HERBERT BREITER
    TEMPEL - 1979
    Aquarell auf Bütten, 56 x 74,5 cm
  • portfolio image
    HERBERT BREITER
    HAUS UND TERRASSE IN DER MANI - 1986
    Öl auf Leinwand, 80 x 90 cm
  • portfolio image
    HERBERT BREITER
    MANI, KALAMITSI - 1996
    Öl auf Leinwand, 48 x 60 cm


  • portfolio image
    HERBERT BREITER
    SCHOTTERBRUCH UND FABRIK - 1964
    Tusche, Feder laviert auf Bütten, 38 x 46 cm
  • portfolio image
    HERBERT BREITER
    MANI, KAFENION - 1985
    farbige Tusche, Feder aquarelliert auf Bütten
    51 x 63,3 cm

Herbert BREITER wurde 1927 in Landeshut im Riesengebirge (Schlesien) geboren. Nach Anmeldung zur Aufnahmeprüfung an der Kunstakademie Einberufung zum Militär. Seit 1945 in Österreich. 1946 Aufnahmeprüfung an der Kunstgewerbeschule in Salzburg, als Voraussetzung für das Ansuchen um die Aufenthaltsgenehmigung in Österreich. 1947 Erteilung der österreichischen Staatsbürgerschaft. Schüler von Max Peiffer Watenphul und Aufnahme in den Salzburger Kunstverein. Beginn einer vielfältigen Ausstellungstätigkeit mit Ölbildern, Aquarellen, Zeichnungen und Druckgraphik. Mitglied u. a. des Art-Clubs und der Salzburger Gruppe. Diverse Preise und Auszeichnungen. Studienreisen und längere Aufenthalte in Italien, Jugoslawien, Griechenland und in der Steiermark. Herbert Breiter stirbt 1999 nach schwerer Krankheit. 1964 - erste Ausstellung in der Galerie Welz.

HERBERT BREITER
Momente der Dauer
Ein Essay von Karl-Markus Gauß und Texte von H. Breiter
K. H. Ritschel, E. Breisach, M. Sack, P. Flora, G. Salzmann/
Nicole Bottet, H. Kremsmayer, H. Wiesmüller, C. Einem und F. Eder
Verlag Galerie Welz
128 Seiten mit 70 Farbabbildungen und zahlreichen
schwarzweißen Textabbildungen,
Format 29 x 24,5 cm, Leinen
ISBN 3-85349-213-4
Preis: € 47,20 (inkl. 10 % MWST)

Südsteirische Miniaturen
Einführung von K. M. Gauß mit 21 Miniaturen
Format 17 x 14,5 cm, Pappband
ISBN 3-85349-280-0