Künstlerauswahl

Friedrich Aduatz

  • portfolio image
    FRIEDRICH ADUATZ
    FENSTERBILD 2 - um 1975
    Öl auf Leinwand, 100 x 125 cm
  • portfolio image
    FRIEDRICH ADUATZ
    ZEICHEN IN STEINEN - um 1957
    Öl auf Papier, 50 x 65,5 cm
  • portfolio image
    FRIEDRICH ADUATZ
    ETRUSKISCHES GRAB - um 1957
    Öl auf Karton, 42 x 49 cm
  • portfolio image
    FRIEDRICH ADUATZ
    OHNE TITEL - um 1950
    Öl auf Holz, 74 x 54 cm
  • portfolio image
    FRIEDRICH ADUATZ
    OHNE TITEL - um 1955
    Öl auf Leinwand, 105 x 60 cm
  • portfolio image
    FRIEDRICH ADUATZ
    TEMPEL - um 1960
    Öl auf Leinwand, 84 x 148 cm

Friedrich ADUATZ wurde 1907 in Pula/Istrien geboren. 1920 Übersiedlung in die Steiermark und Besuch der Kunstgewerbeschule in Graz. Abendkurs bei Wilhelm Thöny und Bekanntschaft mit Malern aus dem Nötscher Kreis. 1934 bis 1938 Mitglied des Hagenbundes in Wien und der Grazer Sezession. Aduatzs Malerei - zwischen Abstraktion und Gegenstandsbezogenheit - war bereits wegweisend für eine neue Künstlergeneration. Ihm wurde der Umgang mit der Farbe wichtig, in die er ein reduziertes Formgerüst eintauchen ließ, was bereits ab 1946 die Hinwendung zum Informel erkennen lässt. Sein Mut zum Experiment ist in vielen motivischen Neuansätzen bis ins Spätwerk erkennbar. Ab 1945 bis zu seinem Tod 1994 (Voitsberg) war er Mitglied der Wiener Secession. 1988 - erste umfassende Ausstellung in der Galerie Welz.

FRIEDRICH ADUATZ (1907 - 1994)
Matthias Boeckl
Verlag Galerie Welz
Eine Werkmonographie.
Mit einem Vorwort von Gerbert Frodl sowie Biographie
und Ausstellungsverzeichnis zusammengestellt von
Peter Chrastek.
128 Seiten mit 72 Farbtafeln und schwarzweißen Text-
abbildungen.
Format 29 x 24,5 cm
ISBN 3-85349-206-1
Preis: € 47,20 (inkl. 10 % MWST)