Künstlerauswahl

Marion Jacobs

  • portfolio image
    MARION JACOBS
    OHNE TITEL (ORNAMENTAL) - 1998
    Collage, Mischtechnik, 38 x 33 cm
    WVZ Nr. 322
  • portfolio image
    MARION JACOBS
    OHNE TITEL - 1977
    Collage, Bleistift, 26 x 22 cm
    WVZ Nr. 7
  • portfolio image
    MARION JACOBS
    OHNE TITEL - 1995
    Collage, Mischtechnik, 50 x 44 cm
    WVZ Nr. 240
  • portfolio image
    MARION JACOBS
    GRIECHISCHES IV - 1986
    Collage, Mischtechnik, 28,5 x 34,5 cm
    WVZ Nr. 92
  • portfolio image
    MARION JACOBS
    AM MEER - 1986
    Collage, Mischtechnik, 25 x 28,5 cm
    WVZ Nr. 94
  • portfolio image
    MARION JACOBS
    NATURE MORTE - 1998
    Collage, Mischtechnik, 44,7 x 55 cm
    WVZ Nr. 323
  • portfolio image
    MARION JACOBS
    BEHAUSUNGEN VERHÄNGT - 1985
    Collage, Mischtechnik, 30,5 x 40,5 cm
    WVZ Nr. 84
  • portfolio image
    MARION JACOBS
    GRIECHISCHES IV - 1986
    Collage, Mischtechnik, 28,5 x 34,5 cm
    WVZ Nr. 92
  • portfolio image
    MARION JACOBS
    OHNE TITEL - 1983
    Collage, Mischtechnik, 23,5 x 30 cm
    WVZ Nr. 36
  • portfolio image
    MARION JACOBS
    OHNE TITEL - um 2000
    Collage, Mischtechnik, 19 x 12,5 cm
    WVZ Nr. 420
  • portfolio image
    MARION JACOBS
    I HOMMAGE A OTEIZA I - 1999
    Collage, Mischtechnik, 31,6 x 19,9 cm
    WVZ Nr. 368
  • portfolio image
    MARION JACOBS
    OHNE TITEL - um 2000
    Collage, Mischtechnik, 21 x 10,5 cm
    WVZ Nr. 418
  • portfolio image
    MARION JACOBS
    OHNE TITEL - 1996
    Collage, Mischtechnik, 62 x 42 cm
    WVZ Nr. 279
  • portfolio image
    MARION JACOBS
    OHNE TITEL - 2002
    Collage, Mischtechnik, 25,5 x 19,7 cm
    WVZ Nr. 447
  • portfolio image
    MARION JACOBS
    OHNE TITEL - 1995
    Collage, Mischtechnik, 38,3 x 29,3 cm
    WVZ Nr. 238

Marion JACOBS wurde 1943 in Aachen geboren. Von 1962 bis 1965 studierte sie Kunstgeschichte in Münster und absolvierte von 1965 bis 1967 eine Buchhandelslehre. 1968 zog sie nach Stuttgart und wechselte in den Kunsthandel. Als Künstlerin ist Marion Jacobs Autodidaktin. Seit 1977 widmete sie sich der Collage. Zunächst überwiegen Erzählmotive, die zartfarbige, auch feine Stoffreste einschließende Kompositionen bestimmen. Ab 1979 folgt eine kontinuierliche Ausstellungstätigkeit im deutschsprachigen Raum. Die in den letzten Schaffensjahren entstandenen Collagen strahlen eine eigene Größe, Stille und Raumhaltigkeit aus. Diese Arbeiten bestechen mit ihrer Klarheit und konzeptionellen Schlüssigkeit. Nichts an den Collagen von Marion Jacobs ist überflüssig. Jede Kontur, jede Fläche „sitzt“. Ihre künstlerischen Impulsgeber waren vor allem Henri Laurens, Matisse, Oteiza und Antoni Tapies. Am 25. August 2002 stirbt Marion Jacobs. 1996 – erste Ausstellung in der Galerie Welz.