Künstlerauswahl

Oskar Laske

  • portfolio image
    OSKAR LASKE
    MANUFAKTUR
    Lithographie, 30 x 40 cm
  • portfolio image
    OSKAR LASKE
    DER PETKA AUF LAPAD
    Gouache, 41,5 x 53,8 cm
  • portfolio image
    OSKAR LASKE
    ANBETUNG DER HEILIGEN DREI KÖNIGE
    Lithographie, 36 x 44,5 cm
  • portfolio image
    OSKAR LASKE
    OSTERWOCHE IN POLEN
    Radierung, 24,7 x 30 cm

Oskar LASKE wurde 1874 in Czernowitz, der Hauptstadt der Bukowina geboren. Von 1892 bis 1898 Studium der Architektur an der Technischen Hochschule, Wien. 1899 bis 1904 Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Otto Wagner. Private Malstudien bei Anton Hlavacek, einem Wiener Landschaftsmaler. Laske unternimmt Reisen durch Europa, in den Vorderen Orient und nach Nordafrika. Das auf seinen zahlreichen Reisen Gesehene und Erlebte findet sich wieder in seinen Aquarellen und Zeichnungen. Während des Ersten Weltkrieges Offizier in Galizien und ab 1915 an der Isonzofront. Oskar Laske wird als Kriegsmaler in der Kunstgruppe des k. u. k. Kriegspresse- quartiers eingesetzt. Ab 1907 Mitglied des Hagenbundes, ab 1924 der Wiener Secession und ab 1928 des Wiener Künstlerhauses. Der Künstler war als Maler, Graphiker, Bühnenbildner, Illustrator und Architekt tätig. Oskar Laske stirbt 1951 in Wien.

Oskar LASKE (1874-1951)
Ein vielseitiger Individualist
(Veröffentl. der Albertina Nr. 39)
Verlag Galerie Welz
144 Seiten mit 45 Farbtafeln und 80 Schwarzweißabbildungen
Format 29 x 24,5 cm, Leinen.
ISBN 3-85349-191-X
Preis: € 74,-- (inkl. 10 % MWST)