Künstlerauswahl

Josef Mikl

  • portfolio image
    JOSEF MIKL
    MANIKOFF UND SEINE KINDER - 2001/02
    Öl auf Leinwand, 200 x 150 cm
  • portfolio image
    JOSEF MIKL
    BANANENBLÜTE MIT PARADEISER - 2007
    Öl auf Leinwand, 80 x 60 cm
  • portfolio image
    JOSEF MIKL
    KOPF - 1970
    Öl auf Leinwand, 100 x 105 cm
  • portfolio image
    JOSEF MIKL
    OELSKIZZE ZU EINEM BILD - 1979
    Öl auf Bütten, 48,5 x 32,5 cm
  • portfolio image
    JOSEF MIKL
    DAHLIEN, ZITRONEN UND AVOCADOS - 1980
    Öl auf Karton, 88 x 62 cm
  • portfolio image
    JOSEF MIKL
    GROSSES LILA BILD - 1983
    Öl auf Karton, 88 x 62 cm
  • portfolio image
    JOSEF MIKL
    SONNENBLUMEN - 2005
    Öl auf Leinwand, 55 x 65 cm
  • portfolio image
    JOSEF MIKL
    ZUCKERRÜBEN - 1972
    Öl auf Karton, 85,5 x 61,5 cm
  • portfolio image
    JOSEF MIKL
    BLUMEN UND DOSE - 2006
    Öl auf Leinwand, 50 x 60 cm
  • portfolio image
    JOSEF MIKL
    ZWETSCHKENBAUM - 1993
    Aquarell, Buntstift, Graphit auf Bütten, 56 x 32,5 cm
  • portfolio image
    JOSEF MIKL
    BÜSTE - 1950
    Aquarell, Tusche auf Papier, 52 x 36 cm
  • portfolio image
    JOSEF MIKL
    ROTE GEORGIEN - 1973
    Aquarell auf Bütten, 62 x 48,4 cm
  • portfolio image
    JOSEF MIKL
    JAUSE - 2003/05
    Öl auf Leinwand, 80 x 100 cm
  • portfolio image
    JOSEF MIKL
    KLEINES BILD - 1984/85
    Öl auf Karton, 61 x 86 cm

Josef MIKL wurde 1929 in Wien geboren. Von 1946 bis 1948 Besuch der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien. Anschließend bis 1955 Studium der Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Josef Dobrowsky. Mikl gilt als führender Vertreter der österreichischen Abstraktion. Die Bezeichnung „gegenstandslos“ lehnt Mikl jedoch ab. Er verweist darauf, dass es zu Bildwerdung stets einen Inhalt, Natur und Figur, braucht. Als Mitglied des Wiener Art Clubs, dem wichtigsten Künstlertreff der frühen 50er Jahre, gründet er nach dessen Auflösung zusammen mit Wolfgang Hollegha, Markus Prachensky und Arnulf Rainer 1956 die Galerie nächst St. Stephan. 1969 Berufung an die Akademie der bildenden Künste, wo er eine Meisterklasse für Malerei, bis zu seiner Emeritierung 1997, übernahm. Josef Mikl stirbt am 29. März 2008 in Wien. 1981 - erste Ausstellung in der Galerie Welz.