Johann Julian Taupe

Ausstel­lung vom 25.11.2020 – 09.01.2021

Johann Julian Taupe, 1954 in Gritschach bei Vil­lach geboren, studierte von 1976 bis 1981 an der Akademie der bilden­den Kün­ste in Wien bei Prof. Max Weil­er. Von 1981 bis 1983 war Taupe als Lehrbeauf­tragter bei Prof. Arnulf Rain­er an der Akademie der bilden­den Kün­ste in Wien tätig und erhielt 1983 bis 1984 das Öster­re­ichis­che Staatsstipendi­um für bildende Kunst.

Das Malen ist für Julian Taupe ein fortwähren­der Prozess, ein Aus­druck sein­er Erfahrun­gen und Ein­drücke. Er lädt den Betra­chter ein, seine eigene Fort­set­zung zu find­en. Abstrak­te, far­ben­prächtige Frag­mente set­zt der Kün­stler immer wieder neu zusam­men. Klare For­men mit zum Teil fig­u­ra­tiv­en Ele­menten in leuch­t­en­den Far­ben erweck­en den Ein­druck ein­er tiefer liegen­den Ebene. In der Ausstel­lung neue Lein­wan­dar­beit­en des Kün­stlers gezeigt.