Nicole BOTTET wurde 1942 in Pon­toise in Frankre­ich geboren. Studi­um an der École nationale supérieure des Beaux-Arts de Paris mit Abschluss 1969. Seit 1973 zahlre­iche Einze­lausstel­lun­gen und Ausstel­lungs­beteili­gun­gen in Frankre­ich, Öster­re­ich, Deutsch­land, Hol­land, Japan und der Schweiz. Werke von ihr wur­den u. a. von fol­gen­den öffentlichen Museen und Samm­lun­gen erwor­ben: Alberti­na, Wien – Kasama Nichi­do Muse­um of Art, Kasama (Japan) – Bib­lio­thèque nationale de France, Paris – Musée Jenisch, Vevey (Schweiz) – Salzburg Muse­um, Salzburg – Le Musèe Olympique, Lau­sanne (Schweiz). In die sub­tile Far­bigkeit ihrer Bilder set­zt Nicole Bot­tet immer wieder stärkere Far­bakzente, die sie mit Blattgold und Sil­ber ver­stärkt. Die Kün­st­lerin lebt und arbeit­et in Frankre­ich. 1975 — erste Ausstel­lung in der Galerie Welz.

Nicole BOTTET wurde 1942 in Pon­toise in Frankre­ich geboren. Studi­um an der École nationale supérieure des Beaux-Arts de Paris mit Abschluss 1969. Seit 1973 zahlre­iche Einze­lausstel­lun­gen und Ausstel­lungs­beteili­gun­gen in Frankre­ich, Öster­re­ich, Deutsch­land, Hol­land, Japan und der Schweiz. Werke von ihr wur­den u. a. von fol­gen­den öffentlichen Museen und Samm­lun­gen erwor­ben: Alberti­na, Wien – Kasama Nichi­do Muse­um of Art, Kasama (Japan) – Bib­lio­thèque nationale de France, Paris – Musée Jenisch, Vevey (Schweiz) – Salzburg Muse­um, Salzburg – Le Musèe Olympique, Lau­sanne (Schweiz). In die sub­tile Far­bigkeit ihrer Bilder set­zt Nicole Bot­tet immer wieder stärkere Far­bakzente, die sie mit Blattgold und Sil­ber ver­stärkt. Die Kün­st­lerin lebt und arbeit­et in Frankre­ich. 1975 — erste Ausstel­lung in der Galerie Welz.


← zurück zur Archivliste