Peter BISCHOF wurde 1934 in Wien geboren und studierte in den 50iger Jahren an der Akademie der bilden­den Kün­ste in Wien (bei Boeckl und Güter­sloh). Dem Schaf­fen Peter Bischofs war eine Vielzahl an Per­son­alausstel­lun­gen gewid­met, wobei ihm bere­its in sein­er ersten, 1959 in der Wiener Galerie nächst St. Stephan, der kün­st­lerische Durch­bruch gelang. Er gehörte zum engeren Kreis der Kün­stler um Msgr. Otto Mauer. Seit 1958 kon­tinuier­lich Beteili­gung an Ausstel­lun­gen und Graphik­bi­en­nalen des In- und Aus­lan­des (Europa, Ameri­ka, Japan und Indi­en). Mit­glied der Wiener Seces­sion und 1970/71 deren Vizepräsi­dent. Nach anfänglichen, zum Teil tänz­erisch wirk­enden kör­per­lichen Durch­dringungs­darstel­lun­gen, Hin­wen­dung zu ein­er sta­tisch-med­i­ta­tiv­en Kör­per­darstel­lung. Der Kün­stler lebt und arbeit­et in Kösslwang (OÖ). 1982 — erste Ausstel­lung in der Galerie Welz.

Peter BISCHOF wurde 1934 in Wien geboren und studierte in den 50iger Jahren an der Akademie der bilden­den Kün­ste in Wien (bei Boeckl und Güter­sloh). Dem Schaf­fen Peter Bischofs war eine Vielzahl an Per­son­alausstel­lun­gen gewid­met, wobei ihm bere­its in sein­er ersten, 1959 in der Wiener Galerie nächst St. Stephan, der kün­st­lerische Durch­bruch gelang. Er gehörte zum engeren Kreis der Kün­stler um Msgr. Otto Mauer. Seit 1958 kon­tinuier­lich Beteili­gung an Ausstel­lun­gen und Graphik­bi­en­nalen des In- und Aus­lan­des (Europa, Ameri­ka, Japan und Indi­en). Mit­glied der Wiener Seces­sion und 1970/71 deren Vizepräsi­dent. Nach anfänglichen, zum Teil tänz­erisch wirk­enden kör­per­lichen Durch­dringungs­darstel­lun­gen, Hin­wen­dung zu ein­er sta­tisch-med­i­ta­tiv­en Kör­per­darstel­lung. Der Kün­stler lebt und arbeit­et in Kösslwang (OÖ). 1982 — erste Ausstel­lung in der Galerie Welz.


← zurück zur Archivliste