Friedensreich HUNDERTWASSER (Friedrich Stowasser) wurde am 15. Dezember 1928 in Wien geboren. 1948 dreimonatiges Studium an der Akademie der Bildenden Künste, Wien. Ab 1949 Beginn ausgedehnter Reisen und Entwicklung eines eigenen Stils. Ab 1951 Mitglied des Wiener „Art Clubs“. 1953 Entdeckung der Spirale als grundlegende Form seiner Malerei. 1954 Entwicklung des „Transautomatismus“ als Kunsttheorie und 1958 Mitbegründer des „Pinotariums“, eine universelle Akademie aller kreativen Richtungen. 1962 Teilnahme an der Biennale in Venedig. Neben der Malerei wirkt er als Gestalter von Gebäuden, Büchern, Briefmarken und Plakaten. Großer Österreichischer Staatspreis 1980. Mit dem 1968 bis 1972 umgebauten Schiff „Regentag" überquert Hundertwasser den Atlantik und segelt über die Karibik und den Panama-Kanal in den Pazifik. 1981 Berufung an die Akademie der Bildenden Künste, Wien. Der Künstler lebt in Wien, Neuseeland, Venedig und der Normandie. Am 19. Februar 2000 stirbt er im Pazifischen Ozean, an Bord der Queen Elizabeth 2. 1974 - erste Ausstellung in der Galerie Welz.

Friedensreich HUNDERTWASSER (Friedrich Stowasser) wurde am 15. Dezember 1928 in Wien geboren. 1948 dreimonatiges Studium an der Akademie der Bildenden Künste, Wien. Ab 1949 Beginn ausgedehnter Reisen und Entwicklung eines eigenen Stils. Ab 1951 Mitglied des Wiener „Art Clubs“. 1953 Entdeckung der Spirale als grundlegende Form seiner Malerei. 1954 Entwicklung des „Transautomatismus“ als Kunsttheorie und 1958 Mitbegründer des „Pinotariums“, eine universelle Akademie aller kreativen Richtungen. 1962 Teilnahme an der Biennale in Venedig. Neben der Malerei wirkt er als Gestalter von Gebäuden, Büchern, Briefmarken und Plakaten. Großer Österreichischer Staatspreis 1980. Mit dem 1968 bis 1972 umgebauten Schiff „Regentag" überquert Hundertwasser den Atlantik und segelt über die Karibik und den Panama-Kanal in den Pazifik. 1981 Berufung an die Akademie der Bildenden Künste, Wien. Der Künstler lebt in Wien, Neuseeland, Venedig und der Normandie. Am 19. Februar 2000 stirbt er im Pazifischen Ozean, an Bord der Queen Elizabeth 2. 1974 - erste Ausstellung in der Galerie Welz.


← zurück zur Archivliste