SHIN HANGA
Neue Drucke

Shin hanga war eine Kunstbewegung zur Erneuerung des japanischen Farbholzschnittes, die von ca. 1915 bis ca. 1960 dauerte. Neben Schönheiten (bijin-ga) und Landschaften sind auch alle weiteren wichtigen Sujets des Japanischen Farbholzschnittes, berühmte Schauspieler, Vogel- und Blumendarstellungen und Szenen aus dem modernen urbanen Leben, vertreten. Neben den alten Werten des traditionellen Japanischen Holzschnittes integrierte die Shin hanga Bewegung Elemente aus der westlichen Malerei. Inspiriert vom französischen Impressionismus griff die Bewegung Effekte des Lichts und den Ausdruck individueller Stimmungen auf. Holzschnitte der Shin Hanga Bewegung zeichnen sich durch große technische Perfektion aus.
Treibende Kraft der kommerziellen Entwicklung der Shin hanga Bewegung war der Verleger Watanabe Shõzaburõ (1885-1962). Er konzentrierte sich erfolgreich auf den Export der Holzschnitte auf dem europäischen und amerikanischen Markt. Zu den wichtigsten Vertretern der Shin hanga Bewegung zählen Hiroshi Yoshida (1876-1950), Hashiguchi Goyõ (1880-1921), Hasui Kawase (1883-1957), Natori Shunsen (1886-1960), Shinsui Ito (1898-1972), Kotondo Torii (1900-1976) und Tõshi Yoshida (1911-1995).
Nach einem  verheerenden Erdbeben am 1. September 1923 in Tokio verwüsteten Feuerstürme die Stadt, dabei wurde Watanabes Laden und die dort gelagerten Druckstöcke zerstört. Besonders begehrt sind Holzschnitte der Shin hanga Bewegung die vor dem großen Erdbeben 1923 editiert wurden.

SHIN HANGA
Neue Drucke

Shin hanga war eine Kunstbewegung zur Erneuerung des japanischen Farbholzschnittes, die von ca. 1915 bis ca. 1960 dauerte. Neben Schönheiten (bijin-ga) und Landschaften sind auch alle weiteren wichtigen Sujets des Japanischen Farbholzschnittes, berühmte Schauspieler, Vogel- und Blumendarstellungen und Szenen aus dem modernen urbanen Leben, vertreten. Neben den alten Werten des traditionellen Japanischen Holzschnittes integrierte die Shin hanga Bewegung Elemente aus der westlichen Malerei. Inspiriert vom französischen Impressionismus griff die Bewegung Effekte des Lichts und den Ausdruck individueller Stimmungen auf. Holzschnitte der Shin Hanga Bewegung zeichnen sich durch große technische Perfektion aus.
Treibende Kraft der kommerziellen Entwicklung der Shin hanga Bewegung war der Verleger Watanabe Shõzaburõ (1885-1962). Er konzentrierte sich erfolgreich auf den Export der Holzschnitte auf dem europäischen und amerikanischen Markt. Zu den wichtigsten Vertretern der Shin hanga Bewegung zählen Hiroshi Yoshida (1876-1950), Hashiguchi Goyõ (1880-1921), Hasui Kawase (1883-1957), Natori Shunsen (1886-1960), Shinsui Ito (1898-1972), Kotondo Torii (1900-1976) und Tõshi Yoshida (1911-1995).
Nach einem  verheerenden Erdbeben am 1. September 1923 in Tokio verwüsteten Feuerstürme die Stadt, dabei wurde Watanabes Laden und die dort gelagerten Druckstöcke zerstört. Besonders begehrt sind Holzschnitte der Shin hanga Bewegung die vor dem großen Erdbeben 1923 editiert wurden.


← zurück zur Archivliste