Wolf­gang STIFTER wurde 1946 in Otten­sheim in OÖ geboren. 1964 bis 1970 Studi­um an der Akademie der bilden­den Kün­ste in Wien, Meis­terk­lasse für Graphik bei Pro­fes­sor Max­i­m­il­ian Melch­er. 1969 Lehramt­studi­um für Bild­ner­ische Erziehung und Werk­erziehung. Seit 1973 Lehrtätigkeit an der Uni­ver­sität für kün­st­lerische und indus­trielle Gestal­tung Linz. Seit 1989 Ordentlich­er Pro­fes­sor. 1991 bis 2000 Rek­tor an der Uni­ver­sität für kün­st­lerische und indus­trielle Gestal­tung Linz. Von 1997 bis 2001 Vor­sitzen­der des Lan­deskul­turbeirates Oberöster­re­ich. Preise u.a. Theodor-Körn­er-Preis, 1977; Gold­enes Ehren­ze­ichen des Lan­des Oberöster­re­ich, 2000 und Kul­tur­preis für bildende Kun­st des Lan­des Oberöster­re­ich, 2007. Mit­glied der Kün­stlervere­ini­gung MAERZ, der IG Bildende Kun­st in Wien und der Berufsvere­ini­gung bilden­der Kün­stler Oberöster­re­ichs. Seit 1995 rege Ausstel­lungstätigkeit. Wolf­gang Stifter lebt und arbeit­et in Otten­sheim. 2007 – erste Ausstel­lung in der Galerie Welz.

Wolf­gang STIFTER wurde 1946 in Otten­sheim in OÖ geboren. 1964 bis 1970 Studi­um an der Akademie der bilden­den Kün­ste in Wien, Meis­terk­lasse für Graphik bei Pro­fes­sor Max­i­m­il­ian Melch­er. 1969 Lehramt­studi­um für Bild­ner­ische Erziehung und Werk­erziehung. Seit 1973 Lehrtätigkeit an der Uni­ver­sität für kün­st­lerische und indus­trielle Gestal­tung Linz. Seit 1989 Ordentlich­er Pro­fes­sor. 1991 bis 2000 Rek­tor an der Uni­ver­sität für kün­st­lerische und indus­trielle Gestal­tung Linz. Von 1997 bis 2001 Vor­sitzen­der des Lan­deskul­turbeirates Oberöster­re­ich. Preise u.a. Theodor-Körn­er-Preis, 1977; Gold­enes Ehren­ze­ichen des Lan­des Oberöster­re­ich, 2000 und Kul­tur­preis für bildende Kun­st des Lan­des Oberöster­re­ich, 2007. Mit­glied der Kün­stlervere­ini­gung MAERZ, der IG Bildende Kun­st in Wien und der Berufsvere­ini­gung bilden­der Kün­stler Oberöster­re­ichs. Seit 1995 rege Ausstel­lungstätigkeit. Wolf­gang Stifter lebt und arbeit­et in Otten­sheim. 2007 – erste Ausstel­lung in der Galerie Welz.


← zurück zur Archivliste