Wilhelm THÖNY wurde 1888 in Graz geboren. 1908 bis 1912 Studium an der Münchner Akademie. Im 1. Weltkrieg rückt Thöny 1915 als Freiwilliger in den Krieg ein. In dieser Zeit entstehen zahlreiche Porträtstudien. Mitbegründer der Münchner (1913) und der Grazer Secession (1923) war der Maler und Graphiker ab 1914 als Illustrator tätig. Später schuf er Landschafts- und Figurenbilder. 1931 bis 1938 Aufenthalt in Paris und an der Côte d’Azur. 1938 übersiedelt Thöny nach New York. Bei einem Brand in einem Lagerhaus in New York werden über tausend seiner Gemälde und Graphiken zerstört, ein Großteil seines Lebenswerkes geht somit verloren.
Ein Schicksalsschlag von dem er sich nicht mehr erholen wird. Thöny war als Mensch und Künstler ein Einzelgänger der sich keiner Kunstrichtung verpflichtet fühlte. Der Künstler stirbt 1949 in New York. 1950 - erste Ausstellung in der Galerie Welz.

Wilhelm THÖNY wurde 1888 in Graz geboren. 1908 bis 1912 Studium an der Münchner Akademie. Im 1. Weltkrieg rückt Thöny 1915 als Freiwilliger in den Krieg ein. In dieser Zeit entstehen zahlreiche Porträtstudien. Mitbegründer der Münchner (1913) und der Grazer Secession (1923) war der Maler und Graphiker ab 1914 als Illustrator tätig. Später schuf er Landschafts- und Figurenbilder. 1931 bis 1938 Aufenthalt in Paris und an der Côte d’Azur. 1938 übersiedelt Thöny nach New York. Bei einem Brand in einem Lagerhaus in New York werden über tausend seiner Gemälde und Graphiken zerstört, ein Großteil seines Lebenswerkes geht somit verloren.
Ein Schicksalsschlag von dem er sich nicht mehr erholen wird. Thöny war als Mensch und Künstler ein Einzelgänger der sich keiner Kunstrichtung verpflichtet fühlte. Der Künstler stirbt 1949 in New York. 1950 - erste Ausstellung in der Galerie Welz.


← zurück zur Archivliste