UTAGAWA TOYOKUNI (1769-1825) Toyokuni erlernte das Ukiyo-e Handwerk als Schüler von Toyoharu (1735-1814). Seine frühen Arbeiten wurden von Kiyonaga (1752-1815) und Shigemasa (1739-1820) beeinflusst. Berühmt wurde Toyokuni für seine Bilder schöner Frauen (bijin-ga) und seinen Schauspielerporträts. Die Nachfrage nach Holzschnitten von Schauspielern wuchs schneller als der Meister liefern konnte. In der von Toyoharu gegründeten und von Toyokuni weitergeführten Utagawa Schule florierte die Produktion der Schauspielerporträts. Die bekanntesten Schüler Toyokunis waren Kunisada (1786-um 1864/65) und Kuniyoshi (um 1797/98-1861). Nach Toyokunis Tod leitete Toyoshige (um 1777-1835) bis 1835 die Utagawa Schule. Nach seinem Tod übernahm Kunisada die Leitung. In der Literatur wird Kunisada als Toyokuni III, Toyoshige als Toyokuni II und der Meister als Toyokuni I angeführt.

UTAGAWA TOYOKUNI (1769-1825) Toyokuni erlernte das Ukiyo-e Handwerk als Schüler von Toyoharu (1735-1814). Seine frühen Arbeiten wurden von Kiyonaga (1752-1815) und Shigemasa (1739-1820) beeinflusst. Berühmt wurde Toyokuni für seine Bilder schöner Frauen (bijin-ga) und seinen Schauspielerporträts. Die Nachfrage nach Holzschnitten von Schauspielern wuchs schneller als der Meister liefern konnte. In der von Toyoharu gegründeten und von Toyokuni weitergeführten Utagawa Schule florierte die Produktion der Schauspielerporträts. Die bekanntesten Schüler Toyokunis waren Kunisada (1786-um 1864/65) und Kuniyoshi (um 1797/98-1861). Nach Toyokunis Tod leitete Toyoshige (um 1777-1835) bis 1835 die Utagawa Schule. Nach seinem Tod übernahm Kunisada die Leitung. In der Literatur wird Kunisada als Toyokuni III, Toyoshige als Toyokuni II und der Meister als Toyokuni I angeführt.


← zurück zur Archivliste