Valentin OMAN wurde 1935 in St. Ste­fan bei Vil­lach geboren. 1958 bis 1962 Studi­um an der Akademie für ange­wandte Kun­st in Wien, Meis­terk­lasse bei Hil­da Schmid-Jess­er. 1963 Absolvierung eines Kurs­es für Druck­graphik bei Riko Deben­jak in Ljubl­jana. Neben Malerei schuf Oman Fresken, Reliefs, Alu­mini­um- und Bronzear­beit­en, vor allem auch im sakralen Raum. Seit 1963 rege Ausstel­lungs-tätigkeit u. a. in Öster­re­ich, Slowe­nien, Schweiz, Deutsch­land, Frankre­ich, Bel­gien, Ital­ien und in den USA. Valentin Oman beschäftigt sich ins­beson­dere mit dem Men­schen­bild, wobei die Fig­uren frag­men­tarisch, Tor­si und Köpfe oft nur schemen­haft erkennbar sind.
Ehrun­gen und Ausze­ich­nun­gen: Ehren­dok­tor­rat der Uni­ver­sität Kla­gen­furt, 1995; Öster­re­ichis­ches Ehrenkreuz für Wis­senschaft und Kun­st und Gold­enes Ver­di­en­stkreuz der Repub­lik Slowe­nien, 2005. Der Kün­stler lebt und arbeit­et in Wien und Finkenstein.
1991 — erste Ausstel­lung in der Galerie Welz.

Valentin OMAN wurde 1935 in St. Ste­fan bei Vil­lach geboren. 1958 bis 1962 Studi­um an der Akademie für ange­wandte Kun­st in Wien, Meis­terk­lasse bei Hil­da Schmid-Jess­er. 1963 Absolvierung eines Kurs­es für Druck­graphik bei Riko Deben­jak in Ljubl­jana. Neben Malerei schuf Oman Fresken, Reliefs, Alu­mini­um- und Bronzear­beit­en, vor allem auch im sakralen Raum. Seit 1963 rege Ausstel­lungs-tätigkeit u. a. in Öster­re­ich, Slowe­nien, Schweiz, Deutsch­land, Frankre­ich, Bel­gien, Ital­ien und in den USA. Valentin Oman beschäftigt sich ins­beson­dere mit dem Men­schen­bild, wobei die Fig­uren frag­men­tarisch, Tor­si und Köpfe oft nur schemen­haft erkennbar sind.
Ehrun­gen und Ausze­ich­nun­gen: Ehren­dok­tor­rat der Uni­ver­sität Kla­gen­furt, 1995; Öster­re­ichis­ches Ehrenkreuz für Wis­senschaft und Kun­st und Gold­enes Ver­di­en­stkreuz der Repub­lik Slowe­nien, 2005. Der Kün­stler lebt und arbeit­et in Wien und Finkenstein.
1991 — erste Ausstel­lung in der Galerie Welz.


← zurück zur Archivliste